Freitag, 13. Januar 2017

Young Elites >> Die Gemeinschaft der Dolche << Marie Lu

http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/young_elites_die_gemeinschaft_der_dolche-7836/
Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist.

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

X-Men meets Die rote Königin: Eingebettet in eine märchenhafte Welt, die an das Venedig der Renaissance erinnert, erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu die Geschichte von Adelina, einer sehr komplexen Heldin, die zunehmend von der rachgierigen Dunkelheit, die sie in sich trägt, übermannt wird. Ob ihre Liebe zu Prinz Enzo sie retten kann? Nach dem New York Times-Bestseller Legend der grandiose Auftakt zu einer neuen originellen und actionreichen Fantasy-Trilogie der Autorin.

Young Elites, Band 1
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Sandra Knuffinke, Jessika Komina
ab 14 Jahren, erscheint am 16.01.2017
416 Seiten, 15.0 x 22.0 cm
ISBN 978-3-7855-8353-1

 
Meine Meinung 

Noch nie war ich bei einem Buch so zwiegespalten wie bei diesem Werk. Einerseits habe ich es gemocht und andererseits habe ich es gehasst. Und ja es war eine Hassliebe. 

Die Geschichte fing ganz vielversprechend an und Adelinas Geschichte machte mich wirklich neugierig. Dieses Blutfieber, die Veränderungen an den Überlebenden und die wirklich interessant scheindenden Fähigkeiten liesen mich an der Geschichte festhalten. Auch die Welt die Marie Lu geschaffen hat lies mich nicht mehr los und ich wollte durchaus mehr erfahren aber dann kamen mehr und mehr Charaktere hinzu und da begann das große Durcheinander. 

Adelina war mir von Anfang an unsympathisch. Aber ich dachte mir... ok kann ja vorkommen, mal sehen wer da noch so alles auftaucht oder ob sie mir sympathischer wird. Aber leider änderte sich da nichts. Adelina und ich, wir wurden irgendwie nicht richtig warm miteinander. Sie war mir zu blass und leider auch zu flach. Sie hatte zwar auch ihre Stärken aber ich diese waren nicht sehr viele. Das Einzge was sie wirklich interessant machte war ihre Fähigkeit und die große Liebe zu ihrer Schwester. 

Doch dann tauchten noch weitere Charaktere auf und hier fing es dann an kritisch zu werden. Die Charaktere wirkten allesamt leider sehr seelenlos und hatten keinerlei Chemie miteinander. Eher begegneten sie sich direkt als Feinde und versuchten erst gar nicht aufeinander zu zu gehen, was mich schon sehr störte, da Adelina ja eigentlich zu einem Mitglied der Gemeinschaft der Dolche gemacht werden sollte. Würde man ein zukünftiges Mitglied nicht etwas herzlicher aufnehmen oder zumindest versuchen nett zu sein? Nein, noch nicht einmal Enzo der "Held" und "Prinz" der Geschichte konnte ein paar Sympathiepunkte gut machen. Auch er wirkte sehr blass, leblos und ohne jegliche Gefühle. Seine Beziehung zu Adelina würde ich als zweckmäßig bezeichnen, mehr aber leider auch nicht. Ich weiß nicht was sich die Autorin bei dieser Zusammenstellung der Charaktere gedacht hat aber einen Preis für das beste Team kann sie hier bei bestem Willen nicht gewinnen. 

Es fing alles so gut an. Die Geschichte klang spannend, die Charaktere wären ausbaufähig gewesen und hatten durchaus das Potenzial sich zu entwickeln aber nein, es war leider keine Steigerung in Sicht. Ich wurde einfach nicht warm mit dem Buch. Entweder bin ich zuz alt dafür oder es ist wirklich kein gutes Buch. Denn das Ende und die damit erste extrem spannende Begabung die auf einmal auftauchte, war das Beste an dem Buch. So unglaublich schade, wobei ich auch sagen muss, dass ich schon viele durchaus sehr positive Kommentare zu dieser Geschichte gelesen habe, die einfach vermuten lassen, dass ich wirklich zu alt für diesen Stoff bin.   









 


Samstag, 7. Januar 2017

Landon >> Nothing less - After 7 << Anna Todd

https://www.randomhouse.de/Paperback/Nothing-less/Anna-Todd/Heyne/e496598.rhd
Landons Leben in New York ist ein ziemliches Abenteuer, und er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen. Mit einer verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Die andere zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Instinkt? 


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky, Anja Mehrmann
Originaltitel: Nothing Less
Originalverlag: Gallery Books
Paperback, Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-41971-1
Verlag: Heyne








Meine Meinung 

Landons Geschichte geht weiter

Landon lebt mit Tessa zusammen in New York und mag sein Leben als Student auch sehr gerne - wären da nur nicht die Frauen die ihm den Kopf verdrehen und seinen Alltag ganz schön auf den Kopf stellen. Auf der einen Seite steht Nora, einge junge Frau die er für sich gewinnen möchte und die ihm den Kopf verdreht hat. Und auf der anderen Seite steht Dakota, seine Ex-Freundin mit der er immer noch sehr viele schöne Erinnerungen verbindet. Für wen wird sich Landon entscheiden? Oder ist es irgendwann einfach zu spät um sich zu entscheiden?

Tja alles muss ja irgendwann ein Ende haben, so auch die After Reihe von Anna Todd. Doch das sie so endet, dass hätte ich nicht gedacht. Denn dieses Buch ist ein einziges hin und her. Dieses extreme Beziehungsdurcheinander kennen wir ja noch von Tessa und Hardin aber das es auch Landon erwischen würde... puhh der arme Kerl. Und wir arme Leser, denn wirklich gebraucht hätte ich das jetzt nicht. Ich hatte mich eher auf einen ruhigen schönen Abschluss gefreut in dem ich noch einmal dem süßen, netten und hilfsbereiten Landon begegne der endlich seine Frau fürs Leben kennen lernt. Meinen süßen Landon habe ich zwar bekommen aber dafür auch ein absolutes Durcheinander gratis mit dazu. Tja einmal angefangen zu lesen habe ich mich dann auch durchgebissen und habe es dann aber zum Ende hin nicht bereut. Ich wurde zum Glück nicht enttäuscht und habe dann doch noch meine heißersehnte Portion Liebe bekommen die ich mir so gewünscht hatte. 

Der Stil sowie auch der Schreibstil des Buches ist so wie auch bei den vielen Bänden zuvor. Einfach und sehr simpel gestrickt. Der rote Faden wird beibehalten, altbekannte Charaktere tauchen wieder auf und bekommen einen Platz in dem großen Ganzen und auch die Emotionen kommen nicht zu kurz. Es wird romantisch, leidenschaftlich und es prickelt an den richtigen Stellen. Anna Todd lässt uns Leser nicht hängen und so bekommen wir sogar einen kleinen Ausblick in die Zukunft unserer Lieblinge damit uns der Abschied nicht allzu schwer fällt. 

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich diese Reihe sehr gerne gelesen habe auch wenn ich hin und wieder die Bücher an die Wand werfen wollte aber das macht sie auch so besonders. 

Was sagt ihr zur After Reihe? Mögt ihr sie oder hättet ihr die Bücher am liebsten verbrannt?  


Lügen, Lügen, Lügen >> All the pretty lies - Erkenne Mich << M. Leighton

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Erkenne-mich/M.-Leighton/Heyne/e484351.rhd
Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen?


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Ursula C. Sturm, Julia Flynn
Originaltitel: All The Pretty Lies
Originalverlag: M. Leighton Books
Taschenbuch, Broschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-41925-4
Verlag: Heyne



Meine Meinung


Kleines, feines Buch aber ich kann mir nicht helfen aber ich finde dieses Cover einfach nur schrecklich. Im Grunde ist das ja nichts Neues, ein Mann und eine Frau in einer sinnlichen Pose auf einem Cover aber hier mit diesem extremen Pinkstich ist es einfach nur gruselig. Und was bitte macht die Hand des Mannes da unten? Irgendwie komisch fotografiert? Oder soll das so sein? Nein das ist nicht mein Cover. 

Aber jetzt zum Inhalt und der ist auch recht schnell erzählt. Sloane wächst in einem Männerhaushalt auf. Ihre Mutter starb schon sehr früh und nun hat sie mit ihren Brüdern und ihrem Vater zu kämpfen. Allesamt Polizisten und unendlich einengend. Sloane türmt und macht das was natürlich jedes Mädchen macht wenn es ausbricht, ein Tattoo stechen lassen ... naja irgendwie muss sie ja den süßen Tattookünstler Hemi kennen lernen. Beide stürzen sich Hals über Kopf in eine sexy Beziehung. Doch beide bringen auch Geheimnisse mit die es zu beschützen gilt auch wenn das bedeutet, dass man die jenigen anlügen muss die man am meisten liebt. 

Tja was soll ich dazu sagen? Eine süße, nette, prickelnde Geschichte für zwischendurch aber leider auch nicht mehr. Die Charaktere wirkten mir zu aufgesetzt und auch die Dialoge wollten nicht so recht harmonieren. Die Grundgeschichte war auch nichts wirklich Neues und so hatte ich das Gefühl dieses Buch schon in und auswendig zu kennen. Was ich der Geschichte jedoch zu Gute halten möchte ist, dass sie sich wirklich schnell hat lesen lassen. Dieses Buch verlangt von seinen Lesern keine große Leseabende sondern es ist vielmehr eins dieser Strandbücher bei denen man auch ruhig noch ein Eis essen und mit seinen Kindern eine Sandburg bauen kann ohne aus dem Konzept zu kommen. 

Der Schreibstil des Buches ist ebenso wie die Storie an sich flüssig, schnelllebig und vorallem sehr locker leicht. Was mich jedoch sehr gestört hat, wahren die Dialoge. Ich kenne noch andere Bücher von M. Leighton und da wirkten die Dialoge nicht so aufgesetzt und unnatürlich. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl bei einem Laientheater zu sein, bei dem die Schauspieler nur einen Tag Zeit hatten um ihre Texte zu üben. Leider sehr gestelzt und nicht wirklich harmonisch oder leidenschaftlich. 

Mein Fazit zu diesem Buch ist dass ich definitiv nicht weiß ob ich den zweiten Teil lesen möchte. Ich bin einerseits neugierig wie es mit Hemi und Sloane weiter geht da beide doch irgendwie interessant waren aber der Stil des Buches hat mir überhaupt nicht zugesagt und ich hatte solche Probleme mit den Dialogen... ich bin leider sehr zwiegespalten. 

Habt ihr es gelesen? Wie empfandet ihr die Geschichte und vor allem die Dialoge?  




Sonntag, 25. Dezember 2016

Ein fantastisches Buch aus deutscher Feder >> LUCRUM << von Anika Ackermann

Was bleibt, wenn sich alles verändert? Wenn Du Dich veränderst?
London, 2050: Die Feuer des Dritten Weltkriegs sind noch nicht erloschen, als sich der Kampf um die Vorherrschaft der Stadt zwischen Schattenbrüdern und Lichtrittern zuspitzt. Die siebzehnjährige Emma kämpft gemeinsam mit den Schattenbrüdern gegen die Loge des Lichts, bis ihr bester Freund Liam plötzlich verschwindet und sie die Bruderschaft dahinter vermutet. Gemeinsam mit dem vorlauten Formwandler Timotheus und dem schönen, aber streitlustigen Lichtritter Noah versucht sie, die Wahrheit herauszufinden – und gerät in einen jahrhundertealten Konflikt.

Mehr zum Buch und der Autorin - Hier entlang 






Meine Meinung 

Zu aller erst muss ich sagen, dass diese Rezension glaube ein richtiges Kuddelmuddel werden wird, denn meine Gedanken dieses Buch betreffend sind total durcheinander weil es so gut war, so unglaublich gut.

Erst möchte ich aber ein paar Worte zu der Autorin loswerden. Eine deutsche Autorin die unglaublich sympathisch ist und mich jeden Tag aufs Neue mit ihren wunderschönen Bildern auf Instagram verzaubert (@ani.ack). Anika Ackermann hat es geschafft mich mit ihrer außergewöhnlichen Geschichte voller Magie und Romantik vollends zu verzaubern und dass muss ich wirklich zugeben, haben noch nicht viele deutsche Autoren hinbekommen.

Und jetzt zum Buch. Die Geschichte um Emma, Liam, Noah und Timotheus fängt eigentlich recht einfach an und steigert sich dann innerhalb von wenigen Seiten zu einem WOW Moment. Der erste Kampf von Emma und zwei äußerst sexy Lichtrittern zeigte mir direkt dass ich es hier mit einer richtigen Wildkatze zu tun hatte. Emma ist ein richtiges Badass Mädchen und schwingt ihre Waffen wie keine andere. Sie ist mir direkt sympathisch gewesen auch wenn ihr vorlautes Mundwerk sie des Öfteren noch in richtig dicke Schwierigkeiten bringen wird.

Zusammen mit Emma tauchen auch Noah der Lichtritter und Timotheus, ein vorlauter Formwandler auf den ersten Seiten des Buches auf und bestimmen zusammen mit Emma den Ablauf der Geschichte. Liam wird uns nur kurz vorgestellt, dann wird er entführt und das Spektakel beginnt. Emma kämpft sich zusammen mit Noah und Timotheus durch London und schaffen es so die komplette Bruderschaft gegen sich auf zu hetzen. Währenddessen kommen sich Emma und Noah immer näher und es knistert gewaltig zwischen den beiden. Was beide zuerst nicht wissen, sie sind beide Bestandteil einer großen Prophezeiung die alles was Emma und Noah bisher kannten auf den Kopf stellen wird und Liam ist der Schlüssel, den es schnellstens zu retten gilt. Ob sie noch rechtzeitig kommen? Warum Emma auf einmal über übernatürliche Fähigkeiten verfügt und was eine Hexe und Timotheus damit zu tun haben? Dass erfahrt ihr wenn ihr dieses tolle Werk lest und ich wünsche euch sehr viel Spaß dabei.

Denn Spaß hatte ich auch ;) Allein Timotheus und Emma bringen so viel Witz und Sarkasmus mit in die Geschichte, dass man sie einfach lieben muss. Noah ist das perfekte Gegenpart zu Emma, sie ziehen sich an wie Magnete und schaffen es so immer eine gewisse Brise Romantik, ja wenn nicht schon Erotik mit ein zu ziehen. Sie lockern die Geschichte auf, geben ihr einen zweiten Handlungsstrang und haben mich völlig in ihren Bann gezogen. Dazu muss ich aber auch erwähnen, dass Noah einfach heiß ist und ich mich wirklich verliebt habe *_*

Aber auch alle anderen Charaktere wurden von der Autorin liebevoll gezeichnet, ich konnte mir jeden einzelnen von ihnen bildlich vorstellen und sofort eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Was sehr gut war, war die Auswahl und vor allem die Anzahl der Charaktere. Nicht zu viele und nur die wichtigsten Charaktere die auch wirklich dazu betragen die Geschichte voran zu treiben und sie nicht zu behindern.

Sehr gelungen fand ich den fantastischen Aspekt der Geschichte. Es gibt die dunkle und die helle Seite die gegeneinander kämpfen, dann die Schattenwesen und hier und da werden Formwandler, Hexen oder Elfen eingestreut die alles ein wenig auflockern und mystischer gestalten. So bekommt die Story mehr Wandlungsfreiraum und wir Leser können jeder Zeit aufs Neue mit Zauberhaftem überrascht werden, ohne das es nicht in die Geschichte passt oder zu unrealistisch wirkt.

Zu guter Letzt widme ich mich noch dem Schreibstil, der mir direkt auf der ersten Seite direkt positiv aufgefallen ist. Irgendwie habe ich mich zu diesem Stil direkt hingezogen gefühlt. Detailverliebt, präzise und dennoch nicht ausufernd und schwulstig. Einfach leicht zu lesen und sehr harmonisch ohne zu plump zu wirken. Ich tue mich sehr schwer das zu beschreiben, was ich dort gelesen habe, aber das Gefühl von nach Hause kommen und Kopfkino beschreibt es sehr gut. Ich freue mich jetzt schon wie ein Plätzchen auf den zweiten Teil und auf diesen schönen Schreibstil.

Da ich keine Wertung mehr abgebe, sage ich nur noch - ABSOLUTE EMPFEHLUNG UND EIN MUSS FÜR JEDEN; DER MAL WIEDER WAS NEUES UND VORALLEM UNVERBRAUCHTES LESEN MÖCHTE.

Sonntag, 4. Dezember 2016

Was für's Herz >> Kein Tag ohne dich (Lost in Love) << Marie Force

http://www.fischerverlage.de/buch/kein_tag_ohne_dich/9783596296200
›Kein Tag ohne dich‹ von Marie Force ist der zweite Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ und zugleich ein in sich abgeschlossener Liebesroman.

Für Nolan Roberts ist ein Traum wahr geworden – Hannah hat ihn geküsst! Schon lange ist Nolan heimlich in sie verliebt, doch noch nie war er dem großen Glück so nahe. Aber der Tod ihres Ehemanns vor sieben Jahren hat Hannah in ein tiefes Loch gerissen – sie weiß nicht, ob sie noch an die Liebe glauben kann …

Hannah Guthrie Abbott hatte die große Liebe bereits gefunden. Die Liebe, die alles bedeutet. Doch Caleb ist tot, schon seit sieben Jahren. Aber Hannah kann sich nicht lösen, sie hat Angst davor, sich auf etwas Neues einzulassen. Ihre Familie nimmt Rücksicht auf ihre Gefühle und ist für Hannah da. Trotzdem machen sich die Abbotts Sorgen um ihre älteste Tochter, sie ist zu jung um den Rest ihres Lebens allein zu sein. Aber Hannah bleibt stur. Bis zu jener Nacht, in der sie Nolan küsst.
Nolan Roberts kann sein Glück kaum fassen – ein Kuss von Hannah! Ein Traum wird wahr. Leider hat sie sich seitdem nicht bei ihm gemeldet. Aber Nolan ist geduldig, schon zu lange ist er heimlich in Hannah verliebt. Als Hannahs Auto eine Panne hat, eilt er ihr sofort zur Hilfe. Als Dank lädt Hannah ihn überraschend zu einem Essen ein. Ein wunderbarer Abend in knisternd aufgeladener Atmosphäre lässt Nolan hoffen. Er lädt Hannah zu einem romantischen Wochenende in der bezaubernden Landschaft Vermonts ein, Tage voller Leidenschaft. Diese lassen in Hannah lange verloren geglaubte Gefühle erwachen …

Lass dich entführen …
… in die unberührte Natur Vermonts,
… in eine idyllische Kleinstadt,
... in eine Großfamilie, die glücklich macht
… und finde die ganz große Liebe!

Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹
Band 1: Alles, was du suchst
Band 2: Kein Tag ohne dich
Band 3: Mein Herz gehört dir
Band 4: Schenk mir deine Träume
Band 5: Sehnsucht nach dir

Die Kurzgeschichten zu: Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹
Kurzgeschichte 1: Endlich zu dir
Kurzgeschichte 2: Ein Picknick zu zweit
Kurzgeschichte 3: Ein Ausflug ins Glück
Kurzgeschichte 4: Der Takt unserer Herzen
Kurzgeschichte 5: Ein Fest für alle


480 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-596-29620-0



Meine Meinung

Romantisch, gefühlvoll und wie ein Urlaub für zwischendurch. So war es dieses Buch zu lesen und in die Gefühlvolle Welt von Nolan und Hannah ein zu treten. Die wilde Schönheit von Vermont und herzliche Menschen die ihre Liebe und Zuneigung zueinander auf der Zunge tragen haben ihr Übriges dazu getan, dass ich mich beim Lesen wie zu Hause gefühlt habe.


Die Geschichte um Nolan und Hannah beginnt mit einem Kuss voller Verlangen, Sehnsucht und Einsamkeit.

Hannah weiß wie es ist zu lieben und geliebt zu werden. Ihr Mann Caleb ist alles für sie und er ist ihr Märchenprinz - aber Caleb ist Tod. Schon seit sieben Jahren trauert Hannah um ihn und kann ihr Herz einfach nicht frei machen für eine zweite Chance, eine weitere Liebe. Doch dann küsst sie Nolan.


Nolan der Hannah schon lange liebt, sich nach ihr sehnt und es hasst sie so leiden zu sehen. Viel zu lange hat er auf seine Chance warten müssen und als sie sich ihm endlich bietet ergreift er sie. Er kommt aus sich heraus und fängt an um Hannah zu werben und zwar mit allen ihm verfügbaren Mitteln - und es gelingt ihm Hannah auf sich aufmerksam zu machen.


Doch hat ihre Liebe eine Chance? Oder kehren die Toten zurück und bestimmen weiterhin das Herz einer trauernden Frau?


Was für ein romantisches Buch. Schon der erste Teil der ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ hat mich völlig mitgerissen. So viel Liebe, Romantik und Humor in einem Buch zu finden ist zwar nicht selten aber gepaart mit dieser absolut einzigartigen Atmosphäre von Vermont und der liebevollsten Nebencharaktere die ich je in einem Buch erlebt habe, ist dieses Buch, diese Serie einfach einzigartig. Was hier noch einen großen Pluspunkt liefert, ist das alle Bücher auch als Einzelbände gelesen werden können, so hatte ich zumindest auch keine Probleme als ich zuerst Band 2 und dann Band 1 für mich entdeckt habe. Ich kam trotzdem unglaublich gut und einfach in die Geschichte rein und hatte keine Probleme damit mich zu Recht zu finden.


Wirklich schön gezeichnet sind auch die Charaktere. Hannah hat vor sieben Jahren ihre große Liebe gefunden und auch wenn ihre Familie sich Sorgen macht, belästigen sie Hannah nicht in ihrer Trauer sondern unterstützen sie. So einen warmherzigen Familienzusammenhalt habe ich selten in einem Buch erlebt. Hier und da weicht es zwar von der Realität ab aber das hat mich überhaupt nicht gestört, es macht das Lesen nur umso schöner und tiefgründiger.

Hannah ist durch den schweren Schicksalsschlag eher in sich gekehrt aber keineswegs langweilig oder schwach. Durch Nolan wird sie wieder zur Frau, entdeckt ihre Sehnsüchte und ihr tiefgreifendes Verlangen nach Liebe und Leidenschaft.

Nolan hat mir anfangs wirklich leidgetan. Er ist so sympathisch, liebenswert und sexy und dann verliert er sein Herz an eine gebrochene Frau die glaubt sie könnte nie wieder lieben. Er war das ganze Buch hinweg wie eine standhafte Säule des eisernen Willens. Er hat sich verliebt, er will Hannah und tut wirklich alles für diese Frau. Ein Held in Jeanshosen und mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht. Mein Held des Buches.


Ein Buch so romantisch wie poetisch zugleich. Zwar ist die Sprache einfach gehalten aber ich habe es geliebt und mich in jede einzelne Zeile verliebt. Ich bin nur so durch die Zeilen geflogen und hätte am Ende heulen können weil es zu Ende war. So schön war dieses wundervolle Buch das ich wirklich allen ans Herz legen kann, die ein wenig Romantik und Liebe in ihrem Alltag gebrauchen können oder die mal wieder was richtig gutes fürs Herz lesen wollen.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...